© flickr_Lawrence OP_CC

flickr_Lawrence OP_CC

Hl. Anselm und Hl. Konrad von Parzham

Namenstag: Alexandra, Anselm

Hl. Anselm

Bischof von Canterbury, Kirchenlehrer

Anselm, zu Aosta 1033 geboren, wurde 1060 zu Bec in der Normandie Benediktinermönch, später Prior und 1078 Abt.

Er wurde 1093 Erzbischof von Canterbury. Er trat mit ruhiger Kraft in der Frage der Laieninvestitur und Simonie für die Rechte der Kirche ein. Wegen seiner Haltung in der Frage der Anerkennung Papst Urbans II und im englischen Investiturstreit muss-te er zweimal in die Verbannung gehen. Anselm war eine mächtige, seine Zeitgenossen hoch überragende Persönlichkeit. Seine geistige Gestalt ist durch geniale spekulative Begabung und religiöse Begeisterung gekennzeichnet. Sein Hauptanliegen, die rationale Durchhellung der Glaubenswahrheit, steht richtungweisend an der Schwelle der Scholastik. Er wird als der erste methodisch wissenschaftlich vorgehende Theologe angesehen.

Er starb am 21. April 1109 zu Canterbury und wurde 1720 durch Klemens XI zum Kirchenlehrer erhoben.

 

Hl. Konrad von Parzham

Ordensbruder in Altötting

Konrad wurde am 22. Dezember 1818 in Parzham bei Griesbach (Bayern) als Bauernsohn geboren.

Am 4. Oktober 1852 legte er im Kloster Laufen an der Salzach die Profess als Kapuzinerbruder ab. Danach war er 41 Jahre Pförtner des St.-Anna-Klosters in Altötting. Unermüdlicher Gebetseifer, verbunden mit steter Hilfsbereitschaft für Wallfahrer, Wanderer und Arme, zeichnete ihn aus.

Er starb am 21. April 1894 in Altötting, wo er an seinem Grab in der Kapuzinerkirche hoch verehrt wird. 1930 wurde er selig‑, 1934 heiliggesprochen.



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK